Der Handy-Umzug

Der Handy-Umzug.

Hallo.

Heute möchte ich mit euch Experimentieren. Ist es möglich von Android zu IOS und von einem alten auf ein neues Android Gerät zu wechseln bzw. umzuziehen? Im ersten Teil werde ich versuchen von meinem Pixel 2 auf mein IPhone 8 Plus umzuziehen. Im zweiten Teil werde ich von meinem alten Pixel 2 auf das neue Pixel 3 xl meine Daten umziehen lassen- Ob mir das gelingt? Die beiden Teile sind auf jeden Fall spannend. Im zweiten Teil ist auch Patrick wieder mit da bei. Und im ebenfalls im zweiten Teil gehen wir etwas auf das neue Pixel 3 xl von Google ein, da ich mir dies gekauft habe. Etwas habe ich versäumt, die Geräte-Beschreibung zu machen. Dies hole ich nun hier in Textform nach:

Geräte-Beschreibung:

Das Google Pixel 3 xl ist 6,1 Zoll groß. Es gibt das Handy in 2 Speichergrößen: 64 GB und in 128 GB. Auch gibt es 2 Gerätegrößen. Die kleine Größe ist mir der Zeit leider nicht bekannt. Ich vermute 5 Zoll. Und die xl Variante für die ich mich entschieden habe. Ich habe mich für die 64 GB Speichervariante entschieden. Wenn man sich das Handy anfühlt entdeckt man nur, dass die rückseitige Kamera von der Mitte etwas nach rechts verschoben wurde. Die Kameralinse befindet sich jetzt nun auf der rechten Seite, während der LED-Blitz sich jetzt nun Links von der Kameralinse befindet. Dies war bei dem Modell Pixel 2 anders herum. Also der LED-Blitz befand sich Rechts von der Kameralinse. Der Fingerabdrucksensor befindet sich weiterhin auf der Rückseite in der Mitte an der hinteren Oberseite. Die Lautstärketasten und der Powerknopf befinden sich wie gewohnt auf der rechten Geräteseite in der oberen Hälfte. Von oben an befindet sich die Powertaste, die man daran erkennt, dass diese Taste für sich alleinsteht. Etwas darunter befindet sich die Lautstärkewippe. Die obere Hälfte der Wippe erhöht und die untere Hälfte der Wippe verringert die Lautstärke. Der USB C 3.1 Anschluss befindet sich an der unteren Geräteseite in der Mitte. Das Nano-Simkartenfach befindet sich links neben dem USB C 3.1 Anschluss und muss mit einem SIM-Tool geöffnet werden. Das Einstichs loch befindet sich rechts neben dem Simkartenfach. Zu guter Letzt hier noch der Lieferumfang:

1. Pixel
– (Das ausgewählte Handymodell)
2. SIM-Tool – (Dient zum Öffnen des Simkartenfachs.)
3. Pixel USB-C-Kopfhörer – (Der Kopfhörer wird ganz normal ohne Adapter an den USB C Anschluss angesteckt.)
4. Kopfhöreradapter für USB-C zu 3,5-mm-Klinke – (Dient zum Anschluss eines Kopfhörers mit 3,5 klinken Stecker.)
5. Netzteil (USB Typ-C, 18 W) – (Hierbei handelt es sich um ein Schnellladegerät, was nur mit einem USB C Kabel vom Typ USB 3.1 richtig funktioniert.)
6. USB-C-Kabel (USB 2.0) – (Verbindungskabel zwischen Handy und PC.)
7. Quick Switch Adapter – (Dieser wird verwendet um eine Maus, Tastatur oder anderes Zubehör mit dem Smartphone zu verbinden.)

Nun wünschen wir euch viel Spaß beim Hören dieser Folge.

Von Jeffrey Baake

Hallo, Mein Name ist Jeffrey Baake. Ich bin am 23.11.1987 in Brandenburg an der Havel geboren. Ich besuchte von 1992 bis 1994 die Frühförderung in Königs Wusterhausen. Dort bin ich auch von 1994 bis 2005 in die Schule gegangen. Von 2005 bis 2006 habe ich in der Stadt Chemnitz im Bundesland Sachsen ein Jahr lang eine Maßnahme die sich Berufs vorbereitende Bildungsmaßnahme (bvB) nennt absolviert. von 2006 bis heute arbeite ich in einer geschützten Werkstatt. Das alles im Schnelldurchlauf von mir geschrieben. Um weitere Infos über mich zu bekommen, Schaut euch doch gerne meine Seiten an. Es grüßt euch, euer Jeffrey

Ein Kommentar

  1. Hallo zusammen,

    ich habe mich mal belesen, was den Umzug von Android auf ein IOS-Gerät betrifft. Um die DAten vom Android-Smartphone auf das IOS-Smartphone übertragen zu können, müssen beide geräte am Strom sein und das IOS-Gerät muss vollkommen nackig sein, damit die Datenübertragung vom Androiden zum IOS-Gerät funktioniert.

Bitte seit so lieb und kommentiert meine Beiträge. So könnt Ihr mir helfen, bekannt zu werden. Danke!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.