Der 12V Akku und Bohrschrauber 8102 von DETLEV PRO

Akkuschrauber gibt es viele. Die einfachen sind mit 3,6V, gefolgt von 12, 18, 21 und 40V. Akkuschrauber mit 3,6V sind leistungsschwach, da der Motor mit Niedriger Drehzahl läuft und nur eine Geschwindigkeitsstufe besitzt. Die ersten Akkuschrauber waren Stabschrauber und lassen sich auch mit einem Schalter in die Pistolenform einstellen, haben jedoch keine LED für die Beleuchtung. Standardmäßig werden die Stabschrauber mit einem Netzteil geliefert, worauf der Akku fest eingebaut ist und damit auch aufgeladen wird. Danach folgten die austauschbaren Akkus. Das Ladegerät für die Akkus folgte später. Geräte ab 12 und 18V lassen sich mit einem Ladegerät extra laden, wobei man die Akkus aus dem Schrauber entnehmen muss. Akkus ab 21 bis 40V sind schwerer, aber das Ladeverhältnis ist gleich. Einige Akkuschrauber zeigen den Ladezustand anhand einer LED an, die nicht erlischt, wenn der Ladevorgang beendet ist. Dies wurde bei den neuen Geräten jedoch behoben. Die Aktuellen Akkuschrauber haben eine weiße LED und andere LEDs. Sie zeigen an in welcher Richtung das Schraub oder Bohrfutter sich dreht. Außerdem wurde auch eine Akkustandsanzeige eingebaut. Der Sperrschutz kam aber vorher. Die zweite Geschwindigkeitsstufe, gefolgt von dem Drehmoment und der Bohrfunktion. Akku-Bohrschrauber gibt es in Normal und als Schlagschrauber. Das heißt, es sind andere Bohrer mit einer bestimmten Größe kompatibel. Außerdem haben Schlagschrauber noch eine hohe Leistung. Die ersten Akkuschrauber lassen sich auf klassischer Art mit dem Netzteil oder richtigem Ladegerät aufladen. Die letzte Aufladeart ist mit USB. Dies ist zwar der aktuelle Standard, allerdings eine Spielerei. Die klassische Methode ist eigentlich noch am sichersten. Die meisten Akkuschrauber werden mit einem Koffer, sowie einen zweiten Akku oder Bohrer und Bitsätzen mitgeliefert. Bei anderen sind entweder kein Koffer, Bohrer, zweiter Akku oder Bitsätze enthalten. Ersatzakkus kann man nur für einige Geräte bekommen. Den Akkuschrauber habe ich bei Amazon für 31 Euro gekauft. Jetzt liegt der Preis bei 36 Euro. Bei eBay war er zwischen 42 und 45 Euro. Jetzt liegt der Preis zwischen 56 und 68 Euro. Dies kann sich ab und zu mal variieren. Da habe ich bei Amazon einen guten Kauf gemacht. Das wichtigste erkläre ich in dieser Folge. Viel Spaß.

Hier geht es zum Kauf des Akkuschraubers
Und hier der Link zum Download dieser Folge zum hören:
jetzt herunterladen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.