Aktionkamera Brustgurthalterung von Accessory Power

Diese Folge wurde am 31.07.2018 an einem sehr warmen Sommertag aufgenommen. Daher entschuldigt bitte das Herzklopfen, was man evtl. mit dem Recorder, den ich am Körper getragen habe hören könnte. Auch das schnaufende Atmen bitte ich zu entschuldigen. Die Temperaturen waren an diesem Tag einfach nur mörderisch. In dieser Folge möchte ich euch einen Brustgurthalter vorstellen. Wo für braucht man so etwas? Wenn man mit dem Olympus Beispiels weise Aufnahmen macht und dabei den Recorder nah am Körper trägt, oder so wie ich noch die alte Tragetasche des dm550 besitzt, der verursacht während der Aufnahmen nervende Störgeräusche. Um dies zu vermeiden, habe ich hier für mir einen speziellen Gurt gekauft, der dies verhindern soll. Vorab eine wichtige Info, der Gurt sollte evtl. mit sehender Hilfe für die jeweilige Person angepasst werden. Es seidenn dieses Produkt ist bei manchen Hörern bekannt. Ich zumindest musste mir helfen lassen. Aber nun sitzt er und ist jetzt für immer meiner. Eigentlich wollte ich nur einen mp3-Titel am Stück aufnehmen, aber musste doch zwischendurch abbrechen. Doch im Nachhinein finde Ichs gar nicht schlecht, denn die Folge ist doch wieder etwas länger geworden als ich eigentlich wollte. Nun wünsche ich euch viel Spaß beim Hören.

Jetzt anhören.

Veröffentlicht von

Jeffrey Baake

Hallo. Mein Name ist Jeffrey Baake. Ich möchte mich euch gerne vorstellen. Von Geburt an bin ich vollblind. Ich besuchte von 1993 bis 2005 die Blinden-Sehbehinderten Schule in Königs-Wusterhausen. Davor hatte ich 2 Jahre auch in der gleichen Einrichtung Vorschule. Von 2005/2006 bin ich in die Stadt Chemnitz gekommen um dort für 1 Jahr ein Berufs-findungsjahr zu absolvieren. Leider brachte mir das nicht wirklich viel, weil dort nicht darauf geachtet wurde, dass ich von der 5ten bis 10ten Schulklasse als LB (Lernbehindert) eingestuft wurde, da ich ein großes Problem mit dem Schulfach Mathematik habe. Leider ergab sich zumindest auch nicht in Chemnitz die Möklichkeit mich in dieser Sache zu fördern. Naja sei es drum. Ich stehe trotz alledem mit beiden Beinen fest im Leben. Zwar gehe ich keinem Traumberuf nach, bin aber mit der jetzigen Situation zu frieden. Ich habe meine eigene kleine Wohnung in der ich auch alleine lebe und dort tun und lassen kann was ich will. Z.b. Audiobeiträge machen und vieles vieles mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.